IT-weblog

All der tägliche Frust und Schweiß der IT-Branche

Tipp 42 an mich selber

Wenn ich das nächste mal einen AdServer aufsetze und verdammt nochmal einfach nicht sinnvoll in das Admin-Backend komme, dann bitte den AdBlocker im Browser für den eigenen AdServer einfach mal ausschalten.

Schade drum.

2 Kommentare

  1. Ja ist klar! Selbst AdServer verwenden aber dann mit einem AdBlocker unterwegs sein.
    Und dieser Blog blenden ja auch Werbung an.

    Das kann ich echt nicht nachvollziehen, selber mit Werbung Geld verdienen, dann aber eine AdBlocker verwenden.

    NULL Respekt!

  2. Kai

    30. April 2014 at 15:32

    Wenn das Leben ja immer schwarz oder weiß wäre.

    Ein AdBlocker ist sinnvoll, wenn man mit uralten PCs surfen muss und sich bei manchen Seiten so viel Werbung tummelt, das man sie kaum noch bedient bekommt. Oder man will sich auf einem besonders wichtigem PC nichts böses einfangen, denn dafür werden AdServer immer gerne missbraucht. Und dann hat man ja noch PCs auf denen der AdBlocker einfach nicht an ist. Oder selektiv für die Seiten, die es nicht übertreiben deaktiviert ist. Nicht zuletzt, man muss auch man die Kundensicht testen, wie sieht die neue Webseite aus, wenn der Besucher den adBlocker an hat? Wir hatten schon Grafiker die meinten 486px als Breite von einem Bild wäre eine gute Idee.

    NULL Toleranz, nö, so einfach ists dann auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 IT-weblog

Theme von Anders NorénHoch ↑