Die Idee hatte ich schon vor vielen Jahren (etwa 2007). Und nicht nur das, es gab sogar eine fertige Platform für eine Art Lese-Community, ein Plugin für den Sony Reader mit jeweiligem Lesestand und das ganze sollte auch noch Ortsbezogen als Community sich aufbauen können. Der Prototyp war fertig, aber niemand verstand was das sein sollte.

OK, abgehakt. Als technische Übung war es jedenfalls interessant.

Und was kommt nun: Software trackt Nutzung elektronischer Bücher lese ich da plötzlich! Also für mich ist die Idee alt.

Und bei meinem Ansatz war es ein Opt-In, also freiwillig. Oder will man öffentlich rausbrüllen, das man zum wiederholten mal auf Seite 99 von Shades of Grey sich festge.. festgelesen hat? Sicherlich nicht.

Schade drum.