Phishing, Skimming … Binning?

Was es alles gibt: Sollte der legitime Nachfolger von Phishing und Co das von mir als Binning benannte sein?

Warum sonst sollte jemand wildfremdes sich am Mittag über die Altpapiertonne hermachen und nach verwertbaren Papieren suchen? Selbst der Freund und Helfer war schon hellhörig geworden und von mehreren in der Stadt informiert worden. Wir konnten immerhin auch mit einer Autonummer dienen.

Ergo: Man sollte alles schreddern was auch nur den kleinsten Bezug zu einem selbst hinterläßt:

  • Adressaufkleber bei Zeitschriften
  • Kreditkartenabrechnungen
  • Lieferscheine mit Kundennummern
  • Bankauszüge

Schade drum.

2 Gedanken zu „Phishing, Skimming … Binning?“

  1. Nachfolger? Eher Vorvorgänger. Such mal unter “Dumpster Diving” und dann nach der Bedeutung bevor es zu dem wurde was man auf deutsch “containern” nennt. Schade, dass ein kein “Google Archeology” gibt, wo man Google sagen kann, es soll den Index von 2000 nehmen, wo ein “carbon” noch ein Durchschlag mit Kreditkartennummern aus längst vergangenen Zeiten und nicht der “carbon footprint” eines Menschen war 😉

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>