Wenn man diesem Bericht bei heise Glauben schenken darf, dann wird die Blog-Landschaft sich lichten müssen. Anscheinend langt eine einzige Anzeige und schon wird eine Webseite auf Herz und Nieren sowas von Datenschutz-geprüft, das man nur noch abschalten kann. Was man alles braucht:

  • Datenverarbeitungsverfahrensbeschreibung für das Verfahrensregister beim Datenschutzbeauftragten
  • Vetrag mit Webhoster als „Auftragsdatenverarbeiter
  • Keine Übermittlung von personenbezogenen Daten an Google AdSense, an das Amazon-Partnerprogramm und sowie an INFOnline (IVW)

Ist das die neue Form der Zensur? Überleben so nur die großen Meinungswebsites mit mehr Juristen als Reportern? Der kleine Blog von nebenan wird so sicherlich vertrieben werden.

Schade drum.