IT-weblog

All der tägliche Frust und Schweiß der IT-Branche

Java – läuft nicht die Bohne

Das ist ja mal ein (aus dem Zusammenhang gerissenes) Zitat, was gut tut:

Nach Angaben des Unternehmens sind die Probleme mit Java nicht in den Griff zu bekommen.

Selbiges hat man manchmal auch im Gefühl. Die Sprache hat durchaus noch grundlegende Probleme und erleichtert nicht gerade im täglichen Umgang die Arbeit. Und um den nun folgenden Flamewar anzuheizen: Mit PHP geht es meistens schneller ans Ziel.

Schade drum.

7 Kommentare

  1. Wie möchtest Du denn mit PHP eine 3D-Welt darstellen? Davon habe ich noch nie etwas gehört! Link bitte. 🙂

  2. Das ist schon sehr aus dem Zusammenhang gerissen. Ich möchte denjenigen sehen, der ein Projekt wie „Poisonville“ mit PHP realisieren möchte 😉 Viel Spaß dabei … 😛

  3. Kai

    22. Januar 2011 at 20:29

    Also, zumindest theoretisch geht 3D in jeder Sprache von Assembler bis Lisp bei geschätzten Bildraten von 1 Frame pro Minute 🙂

  4. Kai

    22. Januar 2011 at 20:32

    OK, erwischt! Das war so weit aus dem Fenster gelehnt, das nur noch der grosse Fusszeh im Rahmen hängt.
    Aber der übliche Flamewar php versus Java ist auch einfach ein dankbares Thema, immer wieder selbst erlebt.

  5. php ist ein schlechter witz.
    java auch und der brauch auch noch etwas laenger.

    🙂

  6. Was für grundlegende Probleme hat den die Sprache Java? Klär mich mal auf, ich finde sie bei der täglichen Arbeit immer nicht!

    Wieder eine Webseite/Blog die das Web nicht braucht!

  7. Kai

    23. Januar 2011 at 22:20

    @Der_Sven: Ach Jungs, nehmt doch nicht immer alles so Ernst.

    Grundlegende Probleme:
    Ich hasse diese vielen Fallstricke für NULL-Pointer, bei jedem Zugriff alle Zwischenwerte erst mal auf NULL testen nervt, da ist Groovy schon weiter. Also in der Art
    wert.object.untereigenschaft.wert() das hat gerne daneben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 IT-weblog

Theme von Anders NorénHoch ↑