Langsam könnte es für ambitionierte Webseiten-Betreiber oder Hobby-Fotografen schwierig werden ein Motiv zu finden.

Wir müssen uns Gedanken machen, ob wir die Verpixelungstechnik, die Google für die Street-View-Bilder anbietet, auch auf benutzergenerierten Content anwenden lassen müssen. Wenn ein Anbieter flächendeckend Bilder anbietet, dann sollte er dazu auch in der Verantwortung stehen.

Sollte dieser Gedanke sich verbreiten, kann man zukünftig keine Bilder mal eben irgendwo live stellen. Wobei für manche Fotos bei z.B. Facebook das auch kein Verlust wäre.

Schade drum.