IT-weblog

All der tägliche Frust und Schweiß der IT-Branche

Verspätetes Y2k-Problem

Da haben alle vor dem Jahr 2000 gebibbert und nichts ist passiert, weil erst 2010 die großen Fehler anfallen!

Was wurde da wieder für ein Mist programmiert? Sind das die y2k-QuickAndDirty-Fixes, die genau 10 Jahre später in sich zusammenfallen? Keine EC-Karte, kein Viren-Update und SMS aus der Zukunft? Tolle Leistung.

Was wollen wir dann 2036 erst machen? Dann irgendwann ist ja der Unix Timestamp am Ende und braucht mehr als seine bislang 32 Bits.

Schade drum.

2 Kommentare

  1. > Was wollen wir dann 2036 erst machen? Dann irgendwann ist ja der Unix Timestamp am Ende und braucht mehr als seine bislang 32 Bits.
    Richtig. Ist nur nicht 2036, sondern 2038. Bis dahin müssen sie den Datentyp auf 64 bit Erweitern. Manche Deppen werden sogar nen pre y2k38 Bug haben. Für diverse Dinge zb. Transactions für was weis ich wurde zb. gesagt, der Timeout soll unendlich sein. Was haben sie gecoded. Den Timeout auf was weis ich wieviele Sekunden gestellt, so ala 20 Jahre oder so. Jedenfalls, haben die wenn schon früher ein Problem ->
    wenn die aktuelle Zeit + 20 Jahre >= 2038 .. overflow -> boom. Damit könnts bei manchen Applikationen schon 2018 krachen.

  2. Kai

    7. Januar 2010 at 08:38

    OK, um zwei Jahre verrechnet im Kopf. Aber bis dahin sollte ich in Rente sein, wenn es die dann noch gibt. Obwohl, betrifft mich dann ja auch noch, falls die BfA auch so programmiert hat, gibt es ab dann kein Geld mehr für uns Rentner 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 IT-weblog

Theme von Anders NorénHoch ↑