Der logische Dreisatz bei der Projektübergabe. Man bekommt als letzter Mohikaner die Reste von Jahren des Frickelns hingeworfen, ein Absatz Doku dazu und adios. Kein Monat später – man hat natürlich den spärlichen Rest entlernt – kommt der Kunde und möchte zu Recht was gelöst bekommen.

Und schon staunt man Bauklötze über die Interna von so manchem Projekt. Schon mal primäre Schlüssel über mehrere nicht-eindeutige Spalten gesehen? Felder die alle fast gleich benannt sind und manchmal Werte haben, oft keine, oder gar nichts? Tabellen, die in die Ewigkeit breit sind und trotzdem keinen Inhalt auswerfen? Und dazu natürlich unendliche Fehlermeldungen in einem Logfile von inzwischen über 4GByte!

Und nein, wenn ich Gefrickel sage meine ich nicht wie immer behauptet wird PHP. Auch andere gehypte Sprachen lassen sich mit wenig Aufwand an die Wand programmieren. Und sicher gibt es auch dazu ein Pattern, IoC vieleicht? (Injection of Chaos)

Schade drum.