IT-weblog

All der tägliche Frust und Schweiß der IT-Branche

Von schlimm nach schlimmer

Das schöne neue Digitalfernsehen hat ja via DVB-T aktuell schon eine Macke. Man empfängt nur die Hälfte der Sender störungsfrei und kann beim Umschalten jedes mal die Antenne leicht umpositionieren. Tolle Innovation!

Und nun sind die ganzen Geräte bald wieder Schrott von gestern und es wird eine neue Kodierung eingeführt. Bei gleicher Datenrate noch mehr Sender pro Kanal. Irgendwie werde ich da wohl dann noch weniger Programme mit noch mehr Störungen empfangen können.

Und weil es ja noch zu leicht wäre wird die Grundverschlüsselung gleich mit eingeführt inklusive Zwangsbündelung zu bestimmten Herstellern. Die Alternative:

So lassen sich bestehende DVB-T-Empfänger weiter nutzen, sofern auf die RTL-Sender verzichtet werden kann

Aus eigener Erfahrung: Ja es kann darauf verzichtet werden. Ich brauche weder Frau sucht Bauer noch auswandernde Chaoten beim Esstisch zu sehen.

Schade drum.

1 Kommentar

  1. Erich Braungardt

    23. Juni 2009 at 20:03

    Habe Boxen auf RTL gesehen und wurde so mit Werbung zugemüllt,dass ich wieder auf Monate genug habe von Privatsendern.Wer das auf DVB T will soll selbst entscheiden.Ich brauche diese Schrottsender nicht

1 Pingback

  1. Webnews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 IT-weblog

Theme von Anders NorénHoch ↑