IT-weblog

All der tägliche Frust und Schweiß der IT-Branche

DSL-Störung als Werbeaufhänger

Da würde ich gerne mal den Datenschutz hinterfragen. Wenn ich bei 1&1 eine DSL-Leitung habe, von der T-com ein Techniker kommt um Störungen zu beheben und dann ein dritter DSL-Anbieter anruft und uns einen Wechsel wegen gerade dieser Störung verkaufen möchte. Woher weiß das denn der Mitbewerber? Und warum? Und warum darf er das? Darf er das überhaupt? Datenschutz bei IT-Unternehmen, ja nee, is klar.

Schade drum.

1 Kommentar

  1. Gerade hat mich eine Bekannte (1&1-Kundin) kontaktiert. Sie hatte vorhin grad einen Werbe-Anruf von T-Online, ob sie nicht wieder „zurück zu Mama“ wollte, da wäre doch der Service viel besser und kostenlos. Das Angebot kommt „zufällig“ auch gerade rechtzeitig zur bestehenden Kündigungsfrist….

    Gut, das kann man noch nachvollziehen, schließlich ist ersichtlich, wann die Leitung an 1&1 abgetreten wurde. Aber kaum abgewimmelt, fällt auch schon der DSL-Anschluß für den ganzen Abend aus… alles nur Zufall?!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 IT-weblog

Theme von Anders NorénHoch ↑