So, hat’s mich dann doch erwischt. Eigentlich mal eben nur via XNA testweise ein wenig was ausprobieren und ein kleines Spiel unter Windows schreiben. Dann mal kurz über den langsamen Notebook geflucht und die mangelnde 3D Unterstützung und zu langsam und überhaubt.

Also gabs erst mal einen sogenannten Gamer-Laptop von Dell. Schnuckelig leiser Inspiron mit NVidia Grafikkarte usw. Also echt OK. Aber was ist schon XNA Entwicklung, wenn man nicht auch parallel auf einer Spielkonsole das ganze gegentestet?

Also eben noch eine Xbox 360 erworben und den armen Fernseher mit wieder einem weiteren Kabel gefesselt. Und nach einige Fehlversuchen läuft das erste HelloWorld auf Laptop und Xbox. Das Wochende ist erfolgreich rumgebracht und die Osterfeiertage sind hiermit offiziell schon verplant. Schließlich muß das 3D Modell noch in Blender gesetzt werden.

Schön so.