War ja nicht anders zu erwarten. Kaum zieht man von einem Büro in das nächste, wird aufgeräumt und das ist gut so. Und wie der Regen nach dem Fenster putzen, kommen alte Projekte spontan aus der Versenkung und fragen nach inhaltlicher Pflege. Nur wie war nochmal das Login für den Server? Sollte man diesen Zettel vernichtet haben? Und wie kommt man an ein neues Kennwort, ohne seine Unordnung zu verraten?

Die Lösung: Ein Kollege ist gegangen und aus gründen der Betriebssicherheit müssen natürlich alle die Passworte geändert werden, mit denen der Ex Kontakt hatte. Eine saubere Lösung, wenn man keine personalisierte Logins hatte.

Schön so.