Braucht man wirklich so viele unterschiedliche Linux-Lösungen für Mobiltelefone? Jeder schießt auf den Markt mit noch einer Ankündigung mehr diesmal das absolute nonplusultra Linuxhandy entwickelt zu haben.

Der Einzige dem ich das wirklich zutraue wäre google mit seinem Android. Da sieht man eine gewisse Marktmacht, kombiniert mit Massen von Geld und einem coolen Image. Die Kombination verspricht Erfolg. Aber bislang sind – außer in den USA – fast 99% der Smartphones in der Hand von Symbian. Nur die Amis spielen gerne auch mal mit Windows auf dem Handy.

Also für Linux ist da aktuell noch kein Platz und bei der Zerplitterung wird das auch nix mehr.

Schade drum.