Nachdem man ja leider mit eigener Leistung und Kreativität fast nie an die Öffentlichkeit dringt, geht manch einer den aggressiven Weg und denkt sich schlichtweg Mist aus. Zum Beispiel indem er alle Firefox Nutzer von seinen sinnlosen Webseiten aussperrt und das auch noch der Presse steckt. Und diese berichtet dann auch noch genüßlich als Ersatz-Sommerloch davon. Eigentlich sollte man das totschweigen und elegant ignorieren. Wer sich mit so viel negativer Kompetenz ein Eigenttor schießt, hat im Internet nichts verloren.
Schade drum.