IT-weblog

All der tägliche Frust und Schweiß der IT-Branche

google adwords offline?

Da bekommt man extra von Google Werbung via eMail geschickt, will draufklicken und nichts geht mehr. Haben die Jungs doch nach adwords.google.de verlinkt, allerdings bekomme ich unter dem Namen gerade keine DNS Auflösung. Ein adwords.google.com ginge allerdings. Wo klemmt es denn nun wieder. Der nslookup jedenfalls sagt:

) server ns1.google.com
Standardserver: ns1.google.com
Address: 216.239.32.10

) adwords.google.de
Server: ns1.google.com
Address: 216.239.32.10

*** Keine address (A)-Einträge für adwords.google.de verfügbar
) server ns1.google.de
Standardserver: ns1.google.de
Address: 216.239.32.10

) adwords.google.de
Server: ns1.google.de
Address: 216.239.32.10

*** Keine address (A)-Einträge für adwords.google.de verfügbar

Also, wenn selbst der Dienst von Google sich selber nicht kennt, dann ist was faul im Staate Googlemark.
Schade drum.

2 Kommentare

  1. Und es kommt noch schlimmer: Wenn man auf adwords.google.com geht, dann wird das SSL Zertifikat für http://www.google.com genutzt, das gibt natürlich eine Warnung. Und wenig später kommt noch eine weitere Domain unter dem Zertifikat, geht nochmals schief.
    Wie kann eine Weltfirma wie Google so simple Fehler machen?

  2. Und noch ein Nachtrag: Inzwischen gehts es gerade mal wieder. adwords.google.de ist nun auflösbar. Ob die auch den bind 8 gerade beerdigt hatten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 IT-weblog

Theme von Anders NorénHoch ↑