Das war wieder mal ein Schnäppchen. Einen gebrauchten Marken Laptop für unter zweihundert Euro, der ohne Probleme ein aktuelles Ubuntu schluckt. Inklusive Sound, Grafik und Netzwerk. Respekt!
Endlich noch ein Arbeitsgerät mehr für die Firma. So kann man auch für Browser und Mailclients unter Linux die gewohnte Qualität abliefern. Besser mal selber angetestet, bevor der Kunde vom Kunden über so Fehler fällt.
Schön so.