Genau so stellt man sich einen Monopolisten vor, der aufkeimende Konkurrenz wittert. Man kauft den fremden Laden einfach auf und stellt im nächsten Monat alle seine Produkte ein. Die Schamgrenze der Beteiligten scheint mir doch sehr niedrig angesetzt. Und die Aktionäre werden sicher jubeln, die aufgekauften Angestellten habe nun sicher eine Menge Freizeit für die Jobsuche.
Schade drum.