Die Berufs Paranoiker sind wieder unterwegs, rette sich wer kann! Diesmal sollen also Geodaten so sehr militärisch zu missbrauchen sein, dass man sie gleich komplett überreguliert und damit quasi verbieten wird. So Dienste wie google Earth sind von deutschem Boden aus dadurch eigentlich nicht mehr zu betreiben. Und der Nutzer muss sich erst mal durchleuchten lassen ob seiner Gesinnung. Und wehe man fragt ein Luftbild von Biblis ab, falls der Bundestrojaner sowas überhaupt noch durchlässt. Das hat fast was von Ostalgie. Da wurden ganze Städte auf der Landkarte fehlplatziert.
Schade drum.