So mancher Versender von Werbung probiert es ja mit allen Tricks gelesen zu werden. Schlecht nur, wenn normale Absender aus Versehen die gleichen Tricks verwenden. Hat doch heute der Betreiber eines sogenannten sozialen Netzes eine Post gesendet, die ein Leerzeichen im Betreff an erster Stelle hatte. Sowas ergibt bei mir schon immer fünfzig Prozent Werbewahrscheinlichkeit. Also gleich mal hingeschrieben und beschwert. Immerhin schon eine erste Rückfrage, da bin ich mal gespannt, ob nächstes mal Besserung eintritt.
Schön so.