Dankenswerter Weise hat sich die amerikanische NSA also bereiterklärt beim Entwicklen vom neuen Windows Vista mitzuhelfen. Nun kann ich beruhigt arbeiten und habe keine Angst vor Trojanern oder Würmern, da nun mit Sicherheit nur noch die staatlich qualitätsgeprüften Spionageprogramme auf meinem Rechner vorinstalliert werden. Was bislang also nur ein belächeltes Gerücht war, wird nun langsam real. Man merkt, 1984 ist schon lange vorbei und überholt. Der arme Orwell.
Schade drum.