Sowas kommt davon. Wenn man sein Unternehmen an die Börse bringt, dann kann da jeder auch unerwünschte Käufer vorbeikommen und sich mal eben so ein Viertel der ganzen Firma kaufen. Der ganze Hype um Aktiengesellschaften sieht dann schon wieder ganz anders aus. Wie viele kleine Klitschen haben zur dot com Blase diesen Schritt auf Drängen ihrer Banken unternommen und sind böse auf die Nase gefallen. Da bleibt man lieber Familienunternehmen, das hat was beschauliches. Wer braucht schon Börse.
Schade drum.