Ist doch schön, wenn man so fest an seine Entwickler glaubt. Anders kann man das Verhalten jedenfalls nicht erklären. Ohne jegliche technische Angaben werden da über viele Ecken eMails weitergeleitet mit der lapidaren Feststellung, es ginge was nicht. Und wie üblich keine Angabe zu Betriebssystem oder Browser. Keine Uhrzeit, kein Absender!
Schön das der Wunderheiler vom Dienst das ganz schnell richten soll, weil das so ja nicht sein kann. Das Internet ist ja schließlich per Definition fehlerfrei und immer transparent im Verhalten. Von was träumen so Kollegen denn sonst in der Nacht?
Schade drum.