Was hat denn Microsoft da wieder geritten? Haben sich da wirklich Firmenkunden über ein Werkzeug beschwert, welches Verzeichnisse verschlüsselt? Solche Tools gibt es doch in Massen im Netz und wenn man lokale Rechte auf einem Windows Rechner dem Anwender überläßt, dann sind solche Tools auch zu recht irgendwann dort installiert. Ob das nun von Microsoft kommt oder nicht ist da doch egal. Aber Anwender sind ja auch ein komisches Volk.
Schade drum.