Kaum hat man mal einige Minuten freie Zeit, wird das arme VMware auch noch mit Vista gequält. Immerhin hat die Installation funktioniert, wenn auch nur mit vier bit Farbtiefe und minimalster Auflösung. Leider waren dadurch manche Bedienelemente außerhalb des sichtbaren Bereichs gelandet.
Nach endlich vollständiger Installation wird man von wenig neuem Überrascht, was nicht überraschen sollte. Eigentlich ist das eher eine Art Servicepack, als eine neue Version. Ich vermute mal die meisten Änderungen finde ich erst mit der Zeit, von der man aber wieder viel zu wenig hat.
Schade drum.