IT-weblog

All der tägliche Frust und Schweiß der IT-Branche

Mäutern gegen die Maut

Das passiert, wenn die BWLer das Internet entdecken. Eine Art Maut für einzelne, gut besuchte Webseiten? Warum sollte zum Beispiel Google der Telekom was bezahlen, damit weiterhin Telekom Surfer nach Google dürfen? Das Argument Wenn weder Kunden noch Inhalte-Anbieter bereit seien, für die notwendige Infrastruktur zu bezahlen zieht nicht, da ja der Betreiber des Servers schon genug an Traffic seinem Hoster bezahlt hat und der Surfer hat dazu seinen Traffic und Zugang bezahlt. Das muß nun langen. Alles andere ist blanker Neid. Wenn ich als T-Offline Kunde demnächst also kein Amazon oder Google kriege, dann war das T-Offline und es wird gewechselt. So kriegen die Posthörnchen sicher nicht mehr Kunden.
Schade drum.

1 Kommentar

  1. Kurz notiert: Telekom will an Kohle der Webanbieter

    Dem Chef der Telekom AG, Kai-Uwe Ricke, gefällt die Idee, die Anbieter von breitbandigen Inhalten durch die Drohung mit Schlechtleistungen zur Zahlung von Extra-Gebühren an die Telekom zu bewegen (via hundeblick).
    Hintergrund der Idee ist, dass di…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 IT-weblog

Theme von Anders NorénHoch ↑