Und wieder machen wir es den Amerikanern nach. Letztes Jahr noch über die massiven Stromausfälle an der Ostküste gelästert und nun, nach ein wenig mehr Schnee als normal, das gleiche bei uns. Und das soll nun über eine Woche dauern, bis da wieder Saft in der Dose ist? In diesem Hightech Land Deutschland? Du bis Deutschland, Du sitzt im Dunklen.
Na prima. Das ist wieder ein Problem mehr, was bei der Privatisierung von einst staatlichen Unternehmen bzw. der Liberalisierung der Märkte auftritt. Früher mußte so ein Stromer die gleiche Menge Geld in das Netz investieren, die er auch eingenommen hatte. Heute wird das freudig mit den Aktionären zusammen verprasst und die Investitionen sind seitdem auf ein Zehntel zurückgegangen.
Schade drum.