Da hat man sich gerade an den gratis Flash Player für den Pocket PC gewöhnt, schon ändert Macromedia die Preispolitik und will fast 500 Dollar dafür haben. Das ist ja mal ein heftiger Preissprung. Und wie soll sich das eine kleine Softwarefirma leisten können? Noch mal mehr Lizenzkosten? Schließlich hat man ja auch schon die Entwicklungsumgebung von Macromedia gekauft, wohlgemerkt für jeden Arbeitsplatz neu. Und dann für die Laufzeitumgebung gerade nochmal Geld nehmen.
Schade drum.