Ich habe noch die kritischen Stimmen der damaligen BRD Regierung in den Ohren, als das routinemäßige Öffnen der Briefe und Päckchen in die DDR scharf kritisiert wurde. Sowas macht kein Rechtsstaat, war man damals noch auf sich selber stolz.
Und was ist das nun mit der Vorratsspeicherung der Verbindungsdaten aller Bundesbürger? Das ist nun also was ganz anderes, legitim und nur ein Mittel gegen den Terror. Das klingt so ähnlich wie damals. Fehlt nur noch eine Aussage der Ulbricht-Art: Niemand hat die Absicht, eine Mauer Überwachung zu errichten. Aber Geschichte läßt sich ja prima verdrängen.
Schade drum.