Und damit wird leider auch mehr Kommerz in die bislang freien Projekte einfließen. Erst wird das gute Snort von Checkpoint geschluckt, nun wird Nessus seinen Quelltext nicht mehr offenlegen. So nach und nach werden diese Tools erwachsen oder vieleicht auch uninteressant. Dann muß man halt was eigenes schreiben, wenn man offen bleiben möchte. Die Vorbilder gibt es ja. Also ran an den Compiler.
Schön so.