Die Erkenntnis, daß das Internet länderübergreifend funktioniert, ist bei manchem Rechtsverdreher wohl nicht so richtig angekommen. Und die Probleme, welche diese damit haben, sind groß. So ist der Betreiber einer Musikplattform in Rußland allem Anschein nach legal, zumindest für sein Land. Gleichzeitig fühlt sich ein deutsches Gericht berufen diesem Betreiber eine einstweilige Verfügung zuzustellen. Und zu guter Letzt soll nun auch noch jeder Link dorthin verboten sein und teuer werden. Da kann man heise nur bewundern, die verlinken auf der Berichtsseite gerade erst recht auf diese Webseite.
Schön so.