Wenn eine Firma ungeachtet der heute üblichen Phishing eMails seine Mailtemplates einfach nicht ändern will, ist es schon zum verweifeln. Wieder mal wird mit eingebetteten personalisierten Links direkt auf die eigene Homepage gelinkt. Woher soll nun der gemeine Anwender diese Mail von anderen schlechten eMails unterscheiden?

Wir haben festgestellt, dass Sie Ihr PayPal-Konto noch nicht verifiziert haben. Wussten Sie, dass Ihnen als verifiziertem PayPal-Mitglied mehr Schutz und Möglichkeiten bei der Nutzung von PayPal offen stehen?
Sie verifizieren sich ganz einfach: Sie müssen lediglich einmal Geld von Ihrem bei PayPal registrierten Bankkonto auf Ihr PayPal-Konto Überweisen. Somit stellt PayPal sicher, dass Sie der rechtmäßige Inhaber dieses Kontos sind. Dafür reicht ein Betrag von z. B. 10 Cent schon aus.
Jetzt einloggen und verifizieren.

Als Kunde sollte man sich einfach mal bei denen beschweren, heise hatte da schon die richtige Idee. Ich habe es jedenfalls gleich mal gemacht. Sicherheit für Kunden? Wozu, bei der Menge? Manche Firmen können es sich wohl noch leisten.
Schade drum.