Was auch immer sich die Politik wieder mal dabei gedacht haben mag: Die sogenannte Novellierung des Telemediengesetzes geht wohl nach hinten los. Zum Beispiel die Geldbuße bei Verstößen gegen Datenschutzbestimmungen wird von fünfzigtausend Euro auf tausend Euro gesenkt. Das ist ja billiger als jede Anzeige in der Zeitung. Dann wird doch gerade gerne dagegen verstoßen, ist ja schließlich ein Geschäft, endlich lohnt sich Verbrechen wieder.
Und daß Firmen in einer Art elektronischer Selbstjustiz auf Verdacht ihre eigenen Kunden bespitzeln dürfen ist auch nicht beruhigend. Dazu noch eine sogenannte Opt-Out Regelung für Spam von Providern, danke auch. So wird das nichts mit dem IT Standort hier.
Schade drum.