Wer fällt eigentlich auf diese angeblich unabhängigen Studien noch herein? Das Management, weil der Prospekt so schön bunt war? Oder die 31 Prozent der Nutzer, die auch auf Spam antworten?

Allerdings haben die Autoren ihre bereits vorab veröffentlichten Ergebnisse in den Augen vieler Kritiker diskreditiert, indem sie erst in der abschließenden Publikation dokumentierten, dass die Studie von Microsoft finanziert wurde.

Und überhaupt ist so ein Vergleich wenig interessant, eine Mindestsicherheit bieten da beide Systeme schon, man muß nur das Budget von oben bewilligt bekommen. Eine einzelne Anwendung oder Dienst auf einem Server ist schon sicherer, als eine wilde Mischung und dann noch möglichst auf der Firewall einen Arbeitsplatz einrichten, spart ja immerhin einen PC ein. Nicht lachen, das ist alles schon vorgekommen. Aber so wurden ja wieder mal Pinguine mit Bananen verglichen.
Schade drum.