Typisch, da gibt es sichere Methoden und dann wird so unsicher implementiert. Wer hatte da wieder am Angebot rumgefummelt und die Kosten versucht zu senken?

Nach einem Bericht der New York Times hätten die Daten von 16 Autoschlüsseln genügt, um den Code binnen einer Viertelstunde zu knacken. Um Missbrauch vorzubeugen, sollten die Eigentümer ihre Schlüssel in eine Metallfolie einwickeln, solange sie nicht benutzt werden.

Die neue Verwendung für Melitta Toppits Alufolie? Die mit den Funkrauten.
Schade drum.