Nur ein Schatten seiner selbst ist die sogenannte Vapor Ware, aktuelles Beispiel ist der Mac-Emulator CherryOS.

Erscheinungstermin erneut um mehrere Monate verschoben
Der Veröffentlichungstermin für den bislang nicht erschienenen Mac-Emulator CherryOS wurde abermals verschoben – auf das erste Quartal 2005. Eigentlich sollte CherryOS schon seit mehreren Wochen verfügbar sein, wurde allerdings nie veröffentlicht. Womöglich ist der Grund für die Verzögerung der Plagiats-Vorwurf, dass CherryOS widerrechtlich Programmcode des Open-Source-Mac-Emulators PearPC übernommen hat.

Bislang wurden solche Methoden gerne von den Großen der Branche genutzt, um zeitlich frühere Erscheinungen von Konkurrenten auszuschalten. Wer würde schon bei jemand unbekanntem Einkaufen, wenn z.B. Microsoft ein paar Wochen später mit was ähnlichem rauskäme? Nur das dann dieser Termin mehrfach verschoben wird, bis der Konkurrent darniedergeht.
Schade drum.