Da hat der Mann von der Bankenseite gestern noch zufrieden in die TV Kamera gelächelt und meinte, die Peanuts von ein paar tausendstel Prozent Missbrauch an Geldautomaten wären ja kein Problem. Schön für ihn. Dann kann ja seine Bank gefälligst auch das Risiko tragen, wenn wieder mal der Automat manipuliert wurde. Aber nein, das ist ja dann laut neuestem deutschen Richterurteil des Kunden alleinige Schuld. Aus Kundensicht waren es halt nur nicht ein paar Bruchteile des Umsatzes, sondern meistens gleich das ganze Guthaben. Wo bleibt hier die Ausgewogenheit?
Und warum können Banken nicht gut sichtbar auf das echte Aussehen ihrer Automaten hinweisen? Wenn man keinen Vergleich hat sieht alles echt aus.
Wie vor einigen Tagen hier berichtet hatte auch unsere Bank mal eben kommentarlos den Eingangstür Kartenleser ausgetauscht. Keine Hinweise, keine Infos, einfach mal eben so. Und das ganze bemerkt man natürlich erst Samstags, wenn sich Banker zu fein zum Arbeiten sind.
Schade drum.