IT-weblog

All der tägliche Frust und Schweiß der IT-Branche

Halbgare Browser und unreife Designvorgaben

Wenn man sich den aktuellen Sicherheitsfehler bei dem sogenannten Tabbed Browsing anschaut, schaudert es einem. Das Fehlverhalten ist doch eigentlich simpelst, ein inaktiver Tab darf halt keine Fenster oder Dialogoperationen ausführen. Bei einer gescheiten Entwicklungszeit und guten Vorgaben wäre das schon bei der Programmierung aufgefallen und gelöst gewesen. Aber es muß ja immer alles so schnell auf den Markt geworfen werden, ohne Rücksicht auf den Anwender. Hauptsache man kann das obligatorische Erster ausrufen.
Schade drum.

3 Kommentare

  1. Bug oder Feature?

    Tabbed-Browsing: Sicherheitslücken in mehreren Web-Browsern – Golem.de Kai sagt es sei ein Fehler. Wenn das so ist, dann sollte das aber auch für Browser mit mehreren Fenstern gelten. Daraus könnte man prinziell ableiten, das inaktive Browserfenster ke…

  2. Bug oder Feature?

    Tabbed-Browsing: Sicherheitslücken in mehreren Web-Browsern – Golem.de Kai sagt es sei ein Fehler. Wenn das so ist, dann sollte das aber auch für Browser mit mehreren Fenstern gelten. Daraus könnte man prinziell ableiten, das inaktive Browserfenster ke…

  3. Das mit den Fenstern würde ich sogar noch weiter fassen: Keine Anwendung darf eigentlich mal eben so den Focus auf sich lenken. Mir passiert es oft genug, beim schnellen Tippen springt eine andere Anwendung hoch, bringt einen Dialog und gerade in diesem Moment hatte man auf die Leertaste oder Enter gedrückt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 IT-weblog

Theme von Anders NorénHoch ↑