IT-weblog

All der tägliche Frust und Schweiß der IT-Branche

Altes Europa muß draußen bleiben

Ein wenig ausgesperrt fühlt man sich ja schon, wenn man als nicht Amerikaner nur ein Permission denied zurückgeliefert bekommt.

US-Präsident sperrt Ausländer von Wahlkampfseite aus
Der laufende Präsidentschaftswahlkampf in den USA zeigt skurrile Entwicklungen im Internet: So kann die Wahlkampfseite des amtierenden US-Präsidenten George W. Bush nur von US-Territorium aus aufgerufen werden, während Nicht-US-Bürger lediglich eine Fehlermeldung erhalten.

Besser macht es da der Herr Kerry, hat er es doch schon vor Monaten via Referrer Spamming geschafft sich auch hier zu verewigen. Und auf eine Beschwerde hin bekommt man nun täglich seine Wahlkampf eMails zugesendet. Auch interessant, wenn auch ein wenig offensiver als nötig.

2 Kommentare

  1. Der U.S. Wahlkampf

    Der U.S. Wahlkampf hat schon auch Erheiterndes. Das tollste war ja das in Blogs aufkommende Gerücht, dass Bush beim TV-Duell mit Kerry einen kleinen Mann im Ohr hatte. Auf den eigens eingerichteteten Websites http://www.isbushwired.com und http://www.bushbulge.c...

  2. Nun auch die Erklärung: Die bösen Hacker warens, und die gibt es ja nur (dank Homelandsecurity) außerhalb der USA.

    http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,325371,00.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 IT-weblog

Theme von Anders NorénHoch ↑