IT-weblog

All der tägliche Frust und Schweiß der IT-Branche

Urlaub als Altlast

Das wird es sicher in ein paar Jahren geben, die Zeiten von 30 Tagen Jahresurlaub sind definitiv vorbei! Zum Jahresende hin gibt es immer den gleichen Streß, man muß seinen Urlaub loswerden als wäre es was Unangenehmens; ist es ja auch, für die Firma im allgemeinen. Immer diese Arbeitnehmer, die ihre 30 Tage pro Jahr im gleichen Jahr nehmen wollen. Dann wird wieder ein wenig ins nächste Jahr geschoben, geht aber auch nur für wenige Wochen.
Da soll man doch lieber über das ganze Jahr verteilt immer mal einen halben Tag Urlaub nehmen, wenn gerade Projektebbe herscht. Toller Abbau von Urlaub. Das ist eigentlich die klassische Aufgabe Überstunden abzubauen, aber Überstunden sind ja Ehrenstunden, die nimmt man nicht, die hat man nur. Und zwar hauptsächlich zum Angeben.
Also kommt es wohl soweit: man hat die 7 Tage bezahlten Urlaub im Jahr und (wenn man mutig ist) ein Anrecht auf bis zu 23 weitere unbezahlte Urlaubstage. Wetten das kommt auch noch?
Schade drum.

1 Kommentar

  1. Soviel ich weiß, ist es in Japan so, dass die zwar ne Menge Urlaubstage zur Verfügung haben, es aber als Todsünde gilt die auch zu nehemen. ;-))

    Andererseits sind wir eines der urlaubsreichsten Länder. -Und das auch noch bei einer Arbeitsmoral die man am besten mit „Ahh Freitag 15 Uhr, Feierabend“ beschreiben kann.

    (Ich will nicht sagen dass das überall so ist. Auf keinen Fall. Aber die die diese Einstellung sowieso nicht vertreten, denen dürfte auch das wegfallen von Urlaubstagen nicht ganz soooooo weh tun.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 IT-weblog

Theme von Anders NorénHoch ↑