Auf den ersten Blick hat Microsoft ja immer nur unser aller Wohl im Sinn. So wie nun auch mit dem XP Servicepack 2. So soll es z.B. Amok laufende PCs in ihrem Netzwerkhunger eindämmen helfen:

Nach Berichten in diversen Foren führt die Limitierung aber bei einigen Anwendungen zu Leistungseinbußen, beispielsweise bei Peer-to-Peer-Clients für Tauschbörsen.

Also als Nebeneffekt: das illegale Tauschen von Videos und Audios geht u.U. langsamer. Und noch ein toller Effekt: Jeder heftig spammende PC kann ja dann nur noch unter dem bösen Linux/Unix laufen, unter Windows hätte er ja dann gar nicht mehr diese Leistung aufbieten können. Also wieder ein Grund mehr ab nächstem Jahr die Linux-Flut wegzuklagen, patente Sache.
Schade drum.