Sie kennen den Tanz? Alle Stunde kommt ein neuer Projektleiter herein und repriorisiert die eigenen Aktivitäten für die aktuelle Woche?
Da ist man nun leider zwar nicht direkt die Urlaubsvertretung des Kollegen, aber halt physisch besser erreichbar als der Urlauber. Das rächt sich natürlich sofort.
Also bekommt man Monate alte Projekte aus fremder Feder frisch auf den Tisch und der Termin ist natürlich spätestens morgen fertig. Soso. Wie war das mit vorausschauend Planen? Und Urlaubspläne seiner Arbeitsrädchen auswendig kennen?
Schade drum.