So sollte man ihn nennen diesen Pseudo-Trojaner AS.MW2004.Trojan für, oder eher gegen den Mac. Eine angebliche Raubkopie von Microsoft Office entpuppt sich im nachhinein als simples Apple-Script, welches erfolgreich das eigene Heimatverzeichnis löscht.
Den Titel Trojaner hat sowas wirklich nicht verdient. Nicht verdient hat aber auch der sparsame User einen Mac, wenn er auf solch finstere Kanäle für sein Office zurückgreift. Soll er doch Apple-Works oderr OpenOffice nehmen. Wer braucht schon MS-Software auf dem Mac?
Schade drum.