Das war auch interessant: Kommt doch ein Hersteller eines Software-Tools auf die Idee noch während der Entwicklung die zukünftigen Kunden zu fragen, was sie denn brauchen oder was da noch fehlen würde. Gute Idee! Nur so kann man entäuschte Beta-Tester vermeiden, die sich womöglich viel mehr versprochen hatten.
Und viele gute Ideen hat man ja immer, wenn die nicht nur fleißig notiert wurden, sondern auch im einzelnen umgesetzt werden, dann bin ich der erste Kunde der das Tool kaufen wird.
Mal schauen, ich schätze bis zum Jahresende gibt es mehr davon zu hören.
Vorfreude.