IT-weblog

All der tägliche Frust und Schweiß der IT-Branche

Wo bleiben die RFID Tools?

Immer mehr Widerstand regt sich gegen die Überinformierung durch RFID in jedem einzelnen Teil. Aber wo bleiben die Projekte die sich dagegen wehren? Angefangen beim PDA-Zubehör, welches mir die Tags ausliest (RFID-Maus?) über ein Schreibgerät für zuhause bis hin zu einem effektiven Störsender für unterwegs, oder für die Konkurrenz, um deren Inventur zu beinflussen?
Zumindest ein oberflächliches Konzept hat RSA vorgestellt: Eine Art proaktiven Störsender, der den Abfragenden einfach mit Informationen überhäuft. Aber halt, zu früh gefreut! Erstens ist das Teil wieder mal nur in USA funktionsfähig, zweitens haben die Deppen von der Industrie wieder mal in zwei Kontinenten mindestens zwei Standards geschaffen und drittens muß das Patent mit dem Störsender nicht zwingend funktionieren, einzelne Nummernbereiche werden nur versteckt, na toll!
Und wenn am Eingang vom Supermarkt demnächst neben dem Hundeschild noch ein Anti-RFID Symbol klebt mit dem Spruch Wir müssen leider draußen bleiben, dann ist der Freak und Sicherheitsparanoide von nebenan wieder mal vor der Tür ausgesperrt. Wahrscheinlich geht nicht mal die Tür mehr auf.
Schade drum.

1 Kommentar

  1. Leider ist das Thema immer wieder unterschätzt. Wi bleibt die breite Pressemeinung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 IT-weblog

Theme von Anders NorénHoch ↑