Immer auf Nummer sicher gehen, das mögen die Amerikaner wohl gerne.

FBI wirbt PC-Werkstätten als Horchposten an
Beamte der US-amerikanischen Bundesbehörde FBI haben auf der hawaiianischen Insel O’ahu PC-Reparaturwerkstätten, Software-Entwickler und Netzwerkdienstleister aufgesucht, um diese zur Mithilfe beim Aufspüren von Cybercrime aufzufordern. Das berichtet der Honolulu Advertiser. Die Werkstätten sollen sich bei der Behörde melden, wenn ihnen verdächtige Daten oder Aktivitäten auffallen sollten.

Da kann man nur staunen! Wenn der BlockwartPC-Schrauber Ihres Vertrauens mal wieder an den PC soll, dann bitte immer nur mit verschlüsselter Platte. Dann macht man sich wenigstens gleich richtig verdächtig.
Schade drum.