IT-weblog

All der tägliche Frust und Schweiß der IT-Branche

Nachruf auf MySQL

Tschüß. Es war schön mit dir. Aber wenn seit Version 4.0 nicht mehr die LGPL, sondern die GPL gelten soll, dann war es das mit der Nutzung. … kommt Hughes zu dem Schluss, dass MySQL jede Software, die ihre Datenbank Management System MySQL nutzt, als abgeleitete Arbeit (derivative work) betrachtet. Steht diese Software nicht selbst unter der GPL, wäre somit der Kauf einer kommerziellen MySQL-Lizenz notwendig …. Das kann sich allerdings niemand ernsthaft leisten, also kommt wohl wieder PostgreSQL in Betracht.
Schade drum.

4 Kommentare

  1. Vielleicht ist es auch garnicht so verkehrt, wenn man generell mehr auf PostgreSQL hinweist.
    Denn meiner Meinung anch liegen die Vorteile insgesamt eher bei PostgreSQL denn bei MySQL, zwei Beispiele:

    -> PostgreSQL erfüllt wesentlich mehr Merkmale eines „richtigen“ Datenbanksystems

    -> PostgreSQL ist _wirklich_ frei. Hier versucht keine Firma, durch eine kommerzielle Zweitlizenz aus der Unterstützung der Community Kapital zu schlagen.

    Hoffen wir auf einen regen Zulauf für PostgreSQL 🙂

  2. Und wenn man mittels Pear/DB oder ähnlichem arbeitet ist es wenig Umstellung, außer bei einigen SQL-Besonderheiten wie Left Joins usw.
    Da unterscheiden sich immer noch MySQL, PostgreSQL und Oracle ziemlich.

  3. Hast Du da eine Quelle?
    IMO stand doch MySQL immer unter der GPL? Oder bezieht sich das nur auf die Client-Bibliotheken?

    Wenn meine PHP-Anwendung mit MySQL läuft muss sie noch lange kein GPL sein. Oder? Das einzige was m.E. entscheiden ist, ist die Lizenz der Client-Libs.

    Braunbär

  4. Bis vor Version 3.23.19 galt noch die alte Lizenz unter URL http://www.mysql.com/products/mypl.html
    Die entspricht eher eine LGPL, nennt sich aber wieder anders.
    Das ganze Lizenzgerangel ist sowieso recht unangenehm. Als Entwickler fühlt man sich nur in seiner Kreativität unterbrochen, wenn man das auch noch selber beachten und bewerten soll. Wozu gibt es technische Projektleiter?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 IT-weblog

Theme von Anders NorénHoch ↑